Jugendfreizeit 2016

Jugendfreizeit 2016
Lange schon waren die Koffer gepackt, die Badehosen und Bikinis gut verstaut, als die insgesamt 36 TeilnehmerInnen der CVJM Jugendfreizeit im Alter von 13 bis 17 gespannt auf die Abfahrt in die Toskana am 24.08.2016 warteten. Dort angekommen, erwartete die TeilnehmerInnen und ihre insgesamt acht Betreuer ein weitläufiges Gelände mit großem Volleyballfeld und viel Rasenfläche für Geländespiele. Ebenso gab es einen tollen Pool, der allen TeilnehmerInnen jeden Tag aufs Neue eine Abkühlung bringen sollte. Nachdem alle TeilnehmerInnen auf die Zimmer verteilt waren und man sich mit dem Gelände vertraut gemacht hatte, gab es auch schon die erste von vielen leckeren Mahlzeiten, die vom Küchenteam Nadine Bikowski und Rolf Wirth zubereitet wurde. Die beiden kochten jeden Tag frisch und abwechslungsreich; kein Wunder also, dass die TeilnehmerInnen dem Küchenteam mehr als nur einmal ein Ständchen zukommen ließen.
Petrus meinte es außerdem überaus gut mit der Gruppe: man konnte sich fast jeden Tag über strahlenden Sonnenschein und heiße Temperaturen freuen. Diese eigneten sich natürlich perfekt dazu um u.a. eine große Poololympiade zu veranstalten, bei der die TeilnehmerInnen sich im Luftmatratzenwettrennen, beim Wetttauchen und beim pantomimischen Darstellen von Wassertieren im Wasser missen mussten. Das Team hatte sich in den Monaten zuvor ein tolles, abwechslungsreiches Programm ausgedacht und in vielen Stunden Arbeit einen guten Freizeitplan auf die Beine gestellt. Zum Programm gerufen wurde täglich jeweils um 10 Uhr, 15.30 Uhr und 20.30 Uhr. Auf freiwilliger Basis gab es jeden Morgen den Frühsport, der dankend von einigen wenigen TeilnehmerInnen angenommen wurde, sowie abends die Andacht, die zum Besinnen einlud und auf große Zustimmung stieß. Auf dem Plan standen außerdem morgens und mittags neben sportlicher Betätigung beim allseits beliebten Gisseli Gasseli, Calvin/Hobbes Kartenspiel, Cluedo oder ebenso thematische Arbeit rund um das Thema Werte und Gottesdienste. Des Weiteren gab es diverse Kreativarbeiten und Workshops wie z.B Filme nachsprechen, Bodypainting, einen Freizeitsong aufnehmen oder Aquagymnastik. Die Zeit zwischen dem Programm wurde planschend im Pool, entspannt im Schatten unter einem Baum oder auf der Terasse, oder beim Football spielen auf dem Gelände, verbracht. Abends wurde es natürlich auch keineswegs langweilig. Ganz im Gegenteil: die TeilnehmerInnen durften beim Knicklichterspiel im Wald, Multimedia TV-Abend, Musikquiz und vielen weiteren Abendprogrammen miterleben und dabei mitzocken. Schick gemacht wurde sich zum Casinoabend, bei dem man attraktive Gewinne einheimsen konnte. Nicht fehlen durfte natürlich der traditionelle Wahlabend, bei dem sich alle für eine Partei entscheiden konnten, die dann am darauffolgenden Tag über das gesamte Programm bestimmen durfte. Hierbei fiel die Wahl auf eine sehr große Partei mit einer gesunden Mischung an männlichen und weiblichen Teilnehmern. Die Partei bot am nächsten Tag ein Programm vom Allerfeinsten beginnend beim Morgenjoga am Pool bis hin zu einem witzigen, bunten Abend bei dem die Jungs u.a. in hübsche Ladies verwandelt wurden und umgekehrt. Die wunderschöne Toskana durfte natürlich auch nicht zu kurz kommen und so gab es zwei Ganztagesausflüge; zum einen nach Volterra und anschließend ans Meer bei Cecina, und zum anderen in die malerische Stadt Siena. Die große Kathedrale, der eindrucksvolle Hauptplatz mit dem riesigen Rathausturm und die vielen wundervollen Gassen, luden zum Schlendern ein. Bei so viel Programm wurde zum Ende der Freizeit hin natürlich auch der Wellnessabend dankend angenommen, bei dem die TeilnehmerInnen mit Gesichtsmasken, Yoga, Massagen, sowie einer Traumreise in Form von autogenem Training verwöhnt wurden.

Die tolle Gemeinschaft und der Zusammenhalt wurden dann wieder beim gemeinsamen Abschlussabend deutlich, bei dem alle an einem Strang zogen und ein fulminantes, schillerndes Abendprogramm auf die Beine stellten. Angefangen bei toller Deko und Requisiten, erstellten die TeilnehmerInnen außerdem eigene Werbespots und viele witzige Spiele. Durch den Abend leitete ein Moderatorenteam, welches die Menge gekonnt unterhielt. Da die Umgebung, das Haus und das Programm stimmte, aber allen voran die Gruppe sich super verstand und im Nu als Einheit zusammengewachsen war, verflog die Zeit auch wie im Flug und was bleibt ist die Erinnerung an eine witzige, sonnige und abwechslungsreiche Freizeit mit tollen Teilnehmern. Die Leiter hatten eine wundervolle Zeit und bedanken sich auf diesem Weg dafür. Viele Grüße senden euch Kai Blümchen, Isabel Brox, Thomas Brox, Melanie Veit, David Bähr, Fabienne Willmann, Marvin Merkhofer, Simon Schell, Nadine Bikowski, Rolf Wirth und natürlich unser Fynn.